Holunderblütensekt mit Honig

Erfrischung gefällig? Jetzt, wo überall der Holunder blüht, eignet sich dafür ganz besonders gut selbstgemachter Holunderblütensekt – ohne Alkohol und mit Honig. Hier gibt es das Rezept.

Weiß leuchtet der blühende Holunder gerade in den Gärten, in Parks und an Waldrändern. Die Blüten sind jedoch nicht nur schön, sondern man kann auch verschiedenste leckere Dinge daraus zaubern – zum Beispiel: Holunderblütensekt.

Für fünf Liter – damit genügend Nachschub vorhanden ist und sich die Wartezeit lohnt – braucht ihr:

  • vier unbehandelte Zitronen
  • etwa 15 voll aufgeblühte Dolden der Holunderblüten
  • 200 Gramm Berliner Honig
  • vier Liter Wasser
  • 100 Milliliter Apfelessig

So geht’s:

Die Zitronen schneidet ihr in Scheiben und gebt sie mit den restlichen Zutaten in ein großes Gefäß. Wichtig: Die Holunderblütendolden nicht waschen, nur abschütteln und von Tieren befreien. Ansonsten verlieren sie den Nektar und damit den Geschmack. Dann heißt es etwa vier Tage abwarten, denn der Sekt braucht Zeit, damit der Perleffekt entsteht.

Nach vier Tagen gießt ihr alles durch ein Sieb und füllt den Holunderblütensekt in Flaschen. Am besten schmeckt er gut gekühlt und im Kühlschrank sollte er auch aufbewahrt werden.

Lasst Euch erfrischen!

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: