Samenbomben basteln: Lasst es blühen

blühender Mittelstreifen

Foto: Netzwerk Blühendes Berlin

Berlin hat den Bienen ziemlich viel zu bieten – von Frühling bis zum Spätsommer blüht fast immer irgendwo ein Baum, Strauch oder eine Wiese, die ihnen Nahrung bieten. Doch trotzdem gibt es noch genügend freie Flächen, auf denen Bienenweide fehlt. Für mehr Blüten und Nektar kann jeder ganz einfach sorgen, wenn er Samenbomben verteilt. Wie man sie herstellt, erfahrt ihr hier.

„Samenbomben“ – was so militärisch klingt, hat durchaus friedliche Absichten. Wer sie verteilt, bringt Parks, Grünstreifen oder die kleinen Flächen rund um die Straßenbäume zum Blühen. Samenbomben oder besser gesagt die daraus entstehenden Blüten schaffen außerdem Nahrung für die Bienen – sowohl für die vielen wilden als auch für die Honigbienenvölker der Städte. Voraussetzung natürlich man wählt die richtigen Samen.

Hier gibt es eine Anleitung zum selber basteln der kleinen Blütenbringer:

Man braucht:

  • Blumensamen: am besten von Kornblumen, Lavendel, Sonnenblumen oder gleich eine Mischung aus bienenfreundlichen Wildblumen (Tipps zur Wahl der Samen gibt auch der BUND >>> )
  • Blumenerde (bitte torffrei)
  • Komposterde (wenn unkompliziert zu bekommen)
  • Tonerde (oder Tonmehl aus dem Baumarkt oder Bastelladen)
  • Wasser

Man verwendet die Zutaten in folgendem Verhältnis: 1 Teil Blumensamen, 2 Teile Blumenerde und 1 Teil Komposterde oder 3 Teile Blumenerde, 5 Teile Tonerde und 1 Teil Wasser.

Alle Zutaten werden gut gemischt und zu Kugeln geformt. Diese lasst ihr in der Sonne trocknen. Die optimale Zeit zum Verteilen der kleinen Bomben ist im März und April, wenn der Frühling startet (beachtet trotzdem die Anleitung auf der Samenpackung). Die Kugeln werden einfach in die Erde gedrückt und – wenn möglich – mit etwas Wasser begossen. Der Rest erledigt sich quasi von allein.

Lasst es blühen! Eure Jana

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: