Brownies mal anders

Fotos: Jana Tashina Wörrle

Brownies sind schokoladig, süß und klebrig lecker. Normalerweise werden sie gebacken, enthalten Eier und Butter. Doch es geht auch anders. Hier ein Rezept für Brownies, die als Rohkost durchgehen und bis auf den Honig sogar vegan sind.

Für etwa 25 kleine Brownies braucht ihr:

  • 200 Gramm gehackte Mandeln (oder andere Nüsse)
  • 200 Gramm getrocknete Datteln
  • 50 bis 75 Gramm Kakao
  • etwa 2 Esslöffel Berliner Honig

So geht`s:

Die Datteln schneidet ihr in möglichst kleine Stücke und gebt sie mit den anderen Zutaten in eine Schüssel. Dann nehmt ihr einen Pürierstab und mixt alles gut durch – am besten auf kleiner Stufe anfangen und dann erst langsam richtig Power geben. Wer einen sehr leistungsstarken Pürierstab hat, kann auch ganze Mandeln verwenden, die meist einfacher zu bekommen sind.

Wichtig: Die Kakaomenge bestimmt auch die Honigmenge. Mögt ihr es besonders schokoladig, dann nehmt ihr 75 Gramm Kakao und zwei ganze Esslöffel Honig. Wer es milder (zu viel Kakao macht das ganze etwas bitterer) und nicht so süß mag, reduziert bei beidem die Menge.

Die Masse gebt ihr dann in eine große Glasschale – am besten eine rechteckige – in eine Auflaufform oder in eine große Tupperdose. Das Gefäß kleidet ihr mit Backpapier aus, damit sich die fertigen Brownies besser aus der Form lösen lassen. Dann kommt alles für ein paar Stunden in den Kühlschrank, bis die Masse richtig fest geworden ist. Wer es eilig hat, kann auch die Tiefkühltruhe nutzen.

In mundgerechte Stücke geschnitten, könnt ihr Euch die Dattel-Honig-Brownies dann schmecken lassen.

Guten Appetit! Eure Jana

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: