Es ist Rhabarber-Zeit

Rhabarber-Quark-KuchenLecker ist, wenn süßer Honig auf frischen Quark und saftigen Rhabarber trifft. Jetzt ist Rhabarber-Zeit und dieses Kuchenrezept bringt den fruchtig-sauren Geschmack so richtig zur Geltung.

Die Früchte-Saison 2015 beginnt wieder. Neben den ersten Erdbeeren gibt es jetzt auch wieder frischen Rhabarber und den solltet ihr genießen. Das heimische Gewächs hat nur von April bis Juni Saison und er ist gesund. Rhabarber enthält Mineralstoffe wie Kalium, Eisen und Phosphor, Vitamin C und Ballaststoffe.

Der saure Geschmack stammt von Fruchtsäuren wie Apfel-, Zitronen- und Oxalsäure. Besonders gut schmeckt er in Kombination mit etwas Süßem – und was wäre da besser geeignet als Berliner Honig. Hier ein Rezept für einen leckeren, saftigen Rhabarber-Quark-Kuchen:

Für einen Kuchen in einer Springform braucht ihr 350 Gramm Rhabarber (etwa drei große oder vier kleinere Stangen). Diesen schält ihr und schneidet ihr in Würfel.

Dann beginnt ihr mit dem Teig. Für den Teig braucht ihr:

  • 175 Gramm Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Eigelb
  • 85 Gramm Berliner Honig
  • 150 Gramm Butter

Das alles mischt ihr in einer Rührschüssel zusammen, knetet es gut durch und füllt es in eine zuvor eingefettete Springform. Am Rand entlang formt ihr einen Kuchenrand, der später die Füllung zusammenhält.

Dann kommt die Füllung. Für die Füllung braucht ihr:

  • 250 Milliliter Milch
  • 70 Gramm Berliner Honig
  • etwas Vanillezucker
  • 50 Gramm Stärke

Die Milch bringt ihr in einem Topf zum Kochen. Honig, Vanillezucker und Stärke rührt ihr in einer Schüssel mit einem Schuss Milch zu einer glatten Masse und gebt alles in die kochende Milch. Es sollte ein dicker Pudding entstehen.

Dann kommt der zweite Teil der Füllung. Dafür braucht ihr:

  • 250 Gramm Quark
  • 1 Eigelb
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 2 steif geschlagene Eiweiß

Auch das wird alles gemischt und unter den dicken Pudding gerührt.

Dann könnt ihr die Quark-Pudding-Masse auf den Teig geben und den Rhabarber darüber streuen. Jetzt muss der Rhabarber-Quark-Kuchen nur noch bei 180 Grad für etwa eine Stunde in den Ofen.

Lasst es Euch schmecken! Eure Jana

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: