Was das Honigbrot alles kann

Honigbrot

Im Schnitt essen wir Deutschen über ein Kilogramm Honig pro Jahr und haben damit weltweit sogar die Nase vorn. Rund 85.000 Tonnen Honig macht das aus, den wir gemeinsam jedes Jahr verzehren – nicht nur pur, sondern auch als Zutat in vielen Lebensmitteln. Besser wäre es allerdings, ihn unverarbeitet oder zumindest kalt zu essen.

Da Honig beziehungsweise viele seiner guten Inhaltsstoffe hitzeempfindlich sind, ist und bleibt eine der besten Formen das klassische Honigbrot. Alternativ kann man den Honig in Joghurt Quark oder ins Müsli einrühren, ihn natürlich pur naschen oder in abgekühlte Milch oder Tee einrühren.

Abgekühlt bedeutet im Fall von Honig: der sollte nie über 40 Grad warm werden, denn vor allem die Vitamine und Enzyme halten keine höheren Temperaturen aus.

Zwar besteht Honig zum Großteil aus Zucker – genauer gesagt aus Frucht- und Traubenzucker ja nach enthaltenem Blütennektar in unterschiedlichen Anteilen – und Wasser, aber schon der kleine Anteil an weiteren Stoffen, unterscheidet ihn von anderen Süßungsmitteln.

Zu diesen Inhaltsstoffen gehören unter anderem Vitamine wie Vitamin B1 und Vitamin C, Mineralstoffe wie Calcium, Kalium und Magnesium, Enzyme, die die antibakterielle Wirkung des Honigs auslösen, Aminosäuren und sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide, natürliche Farbstoffe, die die körpereigene Abwehr stärken. Nach Angaben des Deutschen Imkerbunds kommen im Honig rund 180 verschiedene Inhaltsstoffe vor.

Damit der Honig seine beste Wirkung zeigen kann, ist es ratsam, regelmäßig von ihm zu naschen. Also am besten jeden Morgen zum Frühstück ein Honigbrot – vielleicht als leckerer Abschluss, der den Start in den Tag versüßt.

Eure Jana

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: