Erster Po einer Hummelkönigin in den Safranfeldern von Berlin Friedrichshain

Hummelkoenigin bei der Pollen und Nektarsuche

Diesen Sonntag haben wir genossen. Sonne pur. Der Kalifornische Himmel über Berlin hat uns zur Hummelsuche im Volkspark Friedrichshain geradezu herausgefordert.

Zu dieser Jahreszeit sind die Wiesen im südlichen Teil des Volksparks übersät mit Krokusblüten. Blau, Gelb und Weiß sind die Farben, die einen kaum noch das Gras erblicken lassen.

Ein Krokusfeld in Berlin Friedrichshain

Super Aroma

Die wohltuende Farbenpracht ist allerdings nicht der einzige Reiz, den diese Berliner Blütenfelder zu bieten haben. Wenn der Wind über die Pflanzen streicht, und einem danach um die Nase rauscht genießt man einen angenehm sanften, wohltuenden Duft von Safran – dem teuersten Gewürz der Welt.

Ein Faden Safran aus Berlin

Safran wird gewonnen, indem man die zentralen Blütenstempel einer bestimmten Krokusart sammelt und trocknet. Unsere einheimischen Krokusse haben weniger und deutlich kürzere, aber ebenfalls aromatische Stempelfäden. (link: Safran auf Wikipedia)

Wir haben natürlich sofort die Regenjacken zu Boden geworfen, sind auf die Knie gegangen, und haben die Nasen in die Blütenkelche gesteckt. Der Duft ist unglaublich. Die dunkel-blauen Krokusse riechen am intensivsten.

Blauer Krokus - riecht echt lecker nach Safran

Und sofort war die Versuchung da, nach Hause zu laufen, die Pinzette zu holen und ein paar Gramm der so lokalen Kostbarkeiten für unser Abendessen zu sammeln. Doch dann geschah weshalb wir eigentlich gekommen waren: Die erste Hummel summt uns um die Nase. Von oben bis unten eingestaubt in Krokusblütenstaub. Und natürlich können wir einem unser Lieblingstiere nicht das Essen wegessen😉

Der Krokus ist eine wichtige, frühe Nahrungsquelle für Hummeln und Bienen.

Hummel im Flug

Hummel im Flug ueber Krokussen in Berlin

Überall Hummeln – Wo sind die Bienen?

Hummeln haben den Bienen und anderen Insekten gegenüber einen großen Vorteil. Diesen Vorteil haben sie heute an diesem sonnigen aber kalten Sonntag gnadenlos ausgespielt. Hummeln haben die Fähigkeit sich durch die Bewegungen Ihrer Flügelmuskulatur selbst aufzuheizen. Ihre Größe und kugelrunde Masse funktioniert dabei wie ein Wärmespeicher. Das flauschige Fell ist die perfekte Wärmedämmung.

Diese unfairen Wettbewerbsvorteile erlauben es den Hummeln, schon bei niedrigeren Temperaturen zu fliegen. Das bedeutet sie können schon an Tagen fliegen wo es nur 8-10 Grad gibt. Bienen zum Vergleich brauchen mindestens 12 Grad. Auf Grund dieses Temperaturvorsprungs von 4 Grad können die Hummeln außerdem an den noch kälteren Tagen früher am Morgen starten und länger in den Abend fliegen.  Die frühe Hummel trinkt also zuerst😉

Es ist natürlich nicht alles nur Zuckerschlecken. Die Hummeln sind die Ersten und Einzigen an so einem sonnigen, kalten Sonnentag im Frühjahr. Aber auch die Amseln sind da, und haben so nur die Hummeln zum Ziel. So eine Hummelkönigin lebt gefährlich. Von 200 Jungen Hummelköniginnen am Anfang des Jahres schafft es im Durchschnitt nur eine Einzige, ein Nest zu gründen.

Nicht nur Bienen – auch Hummeln brauchen deshalb unseren Schutz!

Wer noch mehr über Hummeln wissen möchte: Liebeserklaerung an die Hummel

2 Antworten to “Erster Po einer Hummelkönigin in den Safranfeldern von Berlin Friedrichshain”

  1. Maria Says:

    Süß geschriebener Beitrag – bald ist ja die Bienenzeit schon wieder vorbei😦

  2. Karsten Says:

    Unterschätzt aber sehr wichtig. Ein Hoch auf die Hummelkönigin. Wettbewerbsvorteile hin oder her.😉

    Danke für diesen kleinen Artikel, der den Focus auf die kleinen Flieger lenkt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: