Was heute passiert ist ….

ein Block aus eingeschmolzenem Bienenwachs

Liebe Freunde,

Bei uns sieht jeder Tag anders aus.  Manchmal rufen uns Imker an oder wir bekommen eine Empfehlung. So erzählte mir ein befreundeter Imkr letzte Woche von Sven, einem Imker aus Treptow, der Honig übrig hat. Meist hören die Imker dann mit der Bienenhaltung auf oder schrauben die Völkeranzahl zurück. d.h. übersetzt ‚weniger Bienen‘ und das gefällt mir ja gar nicht. (Dazu eine kleine Erläuterung: Die Bienenvölker in Berlin tragen sehr viel Honig ein. Das können bis zu 50kg pro Bienenvolk sein. Auf dem Land hingegen freuen sich die Imker über 20kg Honigertrag. Woran das liegt? Ganz einfach, in Berlin gibt’s so viel zu Futtern für die Bienen. Wir Menschen sind ja auch umzingelt von Restaurants und Imbissbuden. Nur, dass das reichhaltige Angebot bei einer Biene nicht ansetzt, ganz im Gegensatz zu uns. Die reiche Ernte führt dazu, dass der Imker quasi in Honig badet und den Honig bewegen muss, was nicht immer ganz so einfach ist, wie folgende Geschichte belegt.) Heute habe ich mich mit Sven zum Honigkosten und Bienenquatschen getroffen. Der Honig war ganz vorzüglich. Sven erzählte mir auch, dass er versucht habe, auf einem Markt in Berlin seinen Honig anzubieten, er wurde dankend abgewiesen, weil er kein Biozertifikat hatte. Soweit ist es schon, Honig der eingeflogen wurde und einen Stempel hat, wird bevorzugt behandelt, weil er beweisen kann, dass er Bio ist – was ‚Bio‘ wirklich bedeutet, wissen die wenigsten, auch, dass es sich bei dem ‚Bio-Label‘ für Honig eigentlich um die Bienenhaltung handelt und nicht um den Honig. Honig, der von nebenan nur über die Straße getragen werden muss, wird abgelehnt. Sowas ist nicht gerade ermutigend, das versteht jeder. Ich kenne das zu gut. Wir durften auf dem Heldenmarkt in Berlin auch nur einen Vortrag halten und nicht den Honig anbieten. Vielleicht machen wir das nächste Mal einen Proteststand vor dem Eingang.  Da frage ich mich wirklich, wie eine Welt tickt, die einheimische Produkte nur mit Zertifikat  akzeptiert und wie der Handel den Markt verzerrt.  Neben Highlights, wie es Honigverkostungen nun einmal sind, steht natürlich auch Routine an. Wir machen alles selbst, Honig abfüllen und etikettieren, Kunden per Telefon oder Email beraten, Rechnungen schreiben, Päckchen packen und mit der Bank telefonieren, weil es eben auch Menschen gibt, die nicht nur Gutes wollen – ein bisschen Schuld haben wir selbst, weil wir unsere Kontodaten veröffentlich hatten – naja, manche Fehler macht man nur einmal. Letzte Woche war ich auf einem Stand auf der Grünen Woche und habe einen ganzen Tag lang von den Bienen erzählt und die Besucher Bienen streicheln lassen. Das war wunderbar und natürlich anstrengend und manchmal nicht so toll – bei schönstem Sonnenschein in dieser stickigen Halle zu stehen. Dafür durfte ich auch kleine Schweinchen anschauen. Das war super und hat vieles wieder gut gemacht. Ich freue mich schon auf den Frühling, wenn wir wieder raus könnecn, die Bienis rumschnuffeln und man sie richtig gut beobachten kann. Am Montag haben wir kurz in jedes Bienenvolk am Wannensee reingeschaut. Es ist wunderbar wie unterschiedlich sich die Völker entwickeln. Ich konnte keine Fotos machen, weil es so kalt war, aber der Frühling kommt und dann gibts wieder Fotos von den Bienen.

Dafür gibt es heute ein Foto von einem eingeschmolzenen Wachsblock. Die Imker nutzen den Winter, um sich auf die neue Saisaon vorzubereiten. Dazu gehört auch, dass Wachs eingeschmolzen wird, der dann den Bienen als Starthilfe dient.  Detlef hält hier bestimmt das gesammelte Wachs einer ganzen Saison von mehreren Völkern in den Händen. Da hab ich auch nicht schlecht gestaunt.

Eure Annette von BerlinerHonig

Eine Antwort to “Was heute passiert ist ….”

  1. Toljok Says:

    Wie sehr unterscheidet sich denn „Bio“ von Konventioneller Bienenhaltung und wie aufwendig bzw. teuer wäre es denn so ein Zertifikat zu erlangen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: