Rhabarber verhonigt + schnurpsig mit Salat

Schnurpsiger Rhabarber mit Salat

Schnurpsiger Rhabarber mit Salat

Frisches schnurpsiges Obst und Gemüse, bei dem man noch für den Genuss arbeiten – also kauen muss, ist etwas sehr ursprüngliches und wunderbares – es hilft übrigens auch bei der Portionskontrolle (bilde ich mir zumindest ein). Rhabarber kannte ich bisher als Konfitüre oder Nachspeise, schön gekocht, mit einer Brise Rosmarin und Thymian ordentlich Honig sehr lecker. Nun haben wir unseren Rhabarber-Bauern auf dem Ökomarkt (im Bötzowviertel jeden Samstag ab 9 Uhr) einmal gefragt, ob wir Rhabarber auch roh essen könnten? Na klar. Der erzählte gleich von seinen Kindheitserinnerungen. Man kann Rhabarber wunderbar in Honig ditschen  und dann schnurpsen.  Dazu nimmt man am besten Rhabarber vom Bauern Deines Vertrauens, schneidet jeweils an den Enden ein Stück ab und schält ihn. Dann braucht man einen schönen flüssigen Honig (am besten Frühlingshonig mit Robinie) – falls Dein Honig nicht flüssig ist, verpasst Du ihm ein Wasserbad.  Und los gehst. Ditschen und kauen.

Für den Frühstückssalat nimmst Du eine große Stange Rhabarber, ein fast leeres Honigglas (so wie ich) oder für alle, die noch nicht soviel genascht haben, 5 Esslöffel Honig. Den Rhabarber schneidest Du in feine Stücke (vielleicht einen halben Fingernagel breit) und schwenkst Sie im Honig (das Glas eignet sich super zum Resteaufbrauchen, denn da passt die Rhabarberstange rein und man kann schön schütteln. Du nimmst Dir einen schönen frischen Kopfsalat und brauchst vielleicht 7 bis 10 Blätter davon, die wäscht und zupfst Du, dann gibst den in Honig geschwenkten Rhabarber dazu. Am besten noch 1-2 Teelöffel Traubenkernöl und drüber wie immer eine Handvoll geröstete und gehobelte Mandeln, und ein paar Sesamkörner.

Eignet sich wunderbar für den lauen Sommerabend als Vorspeise mit einem leichten Weißwein oder als Frühstücksbeilage oder einfach so. Und geht wie immer super schnell.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: