Waffeln mit verhonigtem Apfelminzsalat

Ich wollte unbedingt ein Nachtisch mit Minze und BerlinerHonig und habe diese Koestlichkeit gefunden. Hier die Zutaten für 5 Portionen (5 Portionen ist meiner Meinung nach gnadenlos übertrieben, wie wir zu dritt nach einem verrotweintem Lammessen festgestellt haben oder wir sind einfach nur gnadenlos verfressen, was nicht so unwahrscheinlich ist). Das heisst, wenn Du mehr Maeulchen fuetterst, brauchst du definitiv mehr Teig. Bei uns hat es fuer 10 Waffeln gereicht, allerdings waren die so lecker, dass der Plan, den Rest zum Fruehstueck zu essen, mangels vorhandener Waffeln, verworfen werden musste.

Da ich vor Waffelteig sehr viel Respekt habe, kommen hier die genauen Zutaten.

40 g geschmolzene Butter
160 g Weizenvollkornmehl oder (80 g Weizenvollkornmehl + 80 g normales Mehl
1 Msp. Backpulver
180 ml Milch (1,5%) – Wir haben hier Schafsmilch vom Bauern genommen mit 5 Prozent, das war wunderbar
60 g brauner Zucker – Hier war ich zugegebener Massen sparsam, man hat ja manchmal gar keine Vorstellung, wieviel das ist, mir schien es bei 50 g zuviel, aber: meine Waffeln hatten vom Knusprigkeitsniveau noch Potenzial, d.h. macht lieber einen Klecks mehr Zucker rein, meine Hypothese ist, dass das auch fuer die Butter gilt.
Salz
3 Eier
1 grosser grob geriebener Apfel (200 g aber wer wiegt schon seine Aepfel)
1 El Zitronensaft – Das ist genau das, was aus einer verschrumpelten nicht mehr ganz so frischen Zitrone, die aufgeschnitten wurde und bereits einmal mit den Haenden leicht gequetscht worden ist, rauskommt. Bei einer frischen Zitrone reicht es wahrscheinlich gerade zweimal.

Damit Dein Waffelteig gut wird, mischt du einfach Mehl, Backpulver, Milch, Zucker, Eier und Salz. Die geschmolzene Butter kommt zum Schluss rein, danach der mit Zitronensaft vermischte Apfelmatsch. Und voila fertig.

Der verhonigte Apfelminzsalat ist nicht schwer. Du brauchst:
abgeriebene Zitronenschale von 1 unbehandelten Zitrone (ehrlich, ich hatte keine unbehandelte, dafuer kochend heisses Wasser, in dem ich meiner Zitrone ein Vollbad verpasste, danach konnte man einen tollen Zitronenduft riechen.)
Den Saft eben dieser Zitrone.
3 Teeloeffel Fruehlingshonig von BerlinerHonig
6 Stiele Pfefferminze (wir haben das gemischt mit Zitronenmelisse und einen Kraeuterbalkon angeschafft. Das ist sehr empfehlenswert, weil dann die ueberteuerten-trostlosen-Kraeuter in Plastikschalen-ich-muss-immer-die-Haelfte-wegschmeissen Kultur endlich ein Ende hat, ich habe aber auch ein paar Jahre gebraucht bis ich an dieser Stelle war)
2 Äpfel (à 200 g wir einigen uns auf grosse Apfel – am besten saure Granny Smith (die hatte ich aber auch nur weil wir vor ein paar Tagen Chicken Salat gemacht haben)

Fuer den Apfelminzsalat koennen die Aepfel meines Erachtens nicht duenn genug sein. Zum Schneiden nimmst Du am besten eine Reibe, mit der Du auch Gurken fuer Gurkensalat reibst. Wer ein Messer nehmen moechte nimmt ein Messer. Ich glaube hauchduenn ist genau die richtige Groesse. Dann schneidest Du Deine Minzblaetter klein, mischt sie mit dem Zitronensaft, und der abgeriebenen Zitronenschale und dem BerlinerHonig. Die Minzblaetter werden nach dem Schneiden schnell braun, dass sieht nicht so gut aus, geben aber dem Apfel eine schoene Note. Nun ist der Apfelminzsalt fertig.

Du servierst die Waffel warm mit reichlich Apfelminzsalat. Als Zubereitungsschnickschnack wird Huettenkaese und Zimt empfohlen. Wir haben frischen demeter Quark vom Hof Marienhoehe genommen. Ist auch nicht schlecht, aber nicht zwingend notwendig. Entscheide selbst und lass es Dir schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: