Archive for März 2010

Freunde von BerlinerHonig!

26. März 2010

Wir sind Jäger und Sammler, und lieben die Schätze der Natur. Wir sind fasziniert von den Bienen und lieben ihren Honig. Wir bauen Bienenhäuser und beschäftigen uns seit mehreren Jahren mit dem Sammeln und Verkosten von Honigen. Begleitet uns! – Wenn ihr schon immer wissen wolltet, welche Honige es gibt, wo denn eigentlich der Honig im Supermarkt leider herkommt, welche Köstlichkeiten man mit Honig zaubern kann, dass „Blattlauspoo“ sehr wohlschmeckend ist, wie Bienen Feng Sui betreiben, ob es eine Bienenpartei gibt und wie man Bienen streicheln kann, dann nehmt an unserer Erlebnisreise teil.

Unser Versprechen: Bei uns kommt jede Info aus Erster Hand. Wir kosten und schreiben über jeden Honig, der uns unter die Finger kommt. Wir werden nie müde, unser Umland zu entdecken, Bienen zu besuchen, Imker zu treffen und seltene deutsche Honige und deren Geschichte aufzuspüren.

Natürlich gibt es bei uns nicht nur Infos. Wir wollen, dass ihr das seltene Bärengold mit uns auch kosten könnt. Mit BerlinerHonig haben wir eine Marke für Honige aus Berlin geschaffen. Das Honigmädchen bringt euch Sondereditionen von Spezialitätenhonigen, die es nirgends sonst zu kaufen gibt. Was wir wollen? – Mehr Bienen – in Berlin! und überall! Honig aus Berlin und Deutschland ist eine Seltenheit. Wir essen viel Honig haben aber kaum noch Bienen* Wir wollen, dass einheimische Imker wieder mehr Bienen halten und für Ihre Mühen fair belohnt werden. Denn nur so stellen wir sicher, dass es auch in Zukunft genügend Bienen, Bäume und Honig gibt.

Annette & Jemi von berlinerhonig.de

*Wir essen in Deutschland 100 Millionen Kilo Honig im Jahr. Da wir in den letzten 10 Jahren aber jede Dritte Bienen verloren haben, produzieren unsere einheimischen Bienen nur 20 Prozent davon.

Unser Fernsehturm

Bienen in Berlin. Hier seht ihr eine Berliner Koenigin.

Advertisements

Tomatensuppe mit Sommerernte von BerlinerHonig

8. März 2010

Wir lieben den wahren Tomatengeschmack, der nach Sonne und Wärme schmeckt und sich gern vom Honig umarmen lässt – geröstetes Weißbrot mit Olivenöl knuspert sich gut dazu. Dazu ein Schluck Rotwein. Hier ein wunderbares leichtes Suppen-Rezept von den Experten Gemma Michalski und Ursula Heinzelmann von Yes Please

Fuer die Tomaten-Suppe:
Eine Zwiebel würfeln, eine Knoblauchzehe halbieren, einen Teelöffel schwarzen Pfeffer im Mörser zerstoßen und in einem großzügigen Schuss Olivenöl anschwitzen.
Jeweils etwa einen halben Liter Schältomaten, gewürfeltes Tomatenfleisch und Tomatensaft sowie zwei Esslöffel Tomatenpüree dazu – alles in bester, sonnengereifter Qualität!
Ein kleines Weilchen sachte kochen, einen Esslöffel aromatische Sommerernte von BerlinerHonig untermischen, den Knoblauch herausfischen und die Suppe mit dem Zauberstab pürieren. Mit Meersalz abschmecken. Nährwerte: pro 100ml – Brennwert 156kj/37kcal, Eiweiß 0,9g; Kohlenhydrate 5,7g; Fett 1,1g